29.11.2011
0 Bewertung(en) Rating
Schriftgröße

6 Warnsignale vor der Kündigung

Suchen Ihre Mitarbeiter einen neuen Chef?

Wissen Sie eigentlich, ob Sie sich auf Ihre Mitarbeiter verlassen können? Ob sich der eine oder andere nicht heimlich nach einer neuen Arbeit umsieht? Wenn Sie von einer Kündigung nicht überrascht werden wollen, sollten Sie diese 6 Warnsignale kennen.

Wenn ein Mitarbeiter seinen Job kündigt, ist das für den Arbeitgeber und die Kollegen meist eine enorme Belastung: Für die Kollegen bedeutet das Überstunden, für den Chef fängt die Suche nach einem neuen Mitarbeiter an. Und die kann dauern.

Da ist es oft besser, mit dem Wechselkandidaten rechtzeitig zu sprechen - bevor es zu spät ist und er einen neuen Job hat! Darum sollten Sie die folgenden Warnsignale kennen:

1. Veränderte Arbeitsmoral: Wenn sich Mitarbeiter plötzlich beklagen
Ein typischer Fall: Eigentlich ist Kai D. ein zuverlässiger Mitarbeiter, der sich auch unter Stress und bei Überstunden nicht beklagt. Das gehört für ihn einfach zur Arbeit dazu. Doch in der letzten Zeit beschwert er sich häufiger: entweder über die hohe Arbeitsbelastung oder über die Art seiner Aufgaben.

Diagnose: Kai D. fühlt sich überlastet und/oder unterfordert. Die Schuld daran gibt er seinem Arbeitgeber - und er ist sich sicher, woanders etwas Besseres finden zu können.

Maßnahmen:

  • Prüfen Sie als Erstes, ob Ihr Mitarbeiter vielleicht richtig liegt und er wirklich überlastet oder unterfordert ist.
  • Falls ja: Reden Sie mit ihm. Machen Sie ihm klar, wie wichtig er Ihnen ist. Verschaffen Sie ihm neue Aufgaben, die seinen Fähigkeiten entsprechen. Falls das kurzfristig nicht geht, dann zeigen Sie ihm zumindest eine Perspektive auf. Sorgen Sie bei Bedarf für Entlastung - es muss wirklich nicht sein, dass Ihr Top-Mitarbeiter jeden Kleinkram miterledigt, nur weil er der Zuverlässigste im Team ist.
  • Falls nein: Forschen Sie nach, was sich aus seiner Sicht geändert hat. Liegt es am Chef, an den Kollegen ...? Was können Sie gemeinsam ändern?

Nächste Seite: Ständig beim Arzt, aber nie richtig krank - führt da jemand Vorstellungsgespräche?

 
1 | 2 ... | 5
Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?