11.03.2010
2 Bewertung(en) Rating
Schriftgröße

Browserpanne

Neue Sicherheitslücke im Internet Explorer

Microsoft warnt vor einer neuen Schwachstelle in seinem Internet Explorer. Vorsicht: Angreifer könnten die Kontrolle über fremde Rechner übernehmen.

 - Foto: Bilderbox
Foto: Bilderbox

Betroffen seien die Versionen 6 und 7 des Internet Explorers. Mit einem Update auf die neueste Browserversion 8 seien die Nutzer aber auf der sicheren Seite. Eine weitere Möglichkeit: andere Programme verwenden – zum Beispiel Firefox, Google Chrome, Opera oder Safari.

Auch die nur noch selten genutzte Internet Explorer-Version 5 sei nicht gefährdet. Vista-Nutzer können die Gefahr durch die Aktivierung des „ProtectedModes“ minimieren.

Bisher seien noch keine gezielten Angriffe bekannt, meldet der Software-Hersteller. Hacker könnten die neue Sicherheitslücke allerdings ausnutzen.

Microsoft verspricht, die Lösung des Problems mit dem nächsten regulären Update zu veröffentlichen: „Wir werden die Bedrohung weiter überwachen und diese Warnung aktualisieren, wenn sich die Situation ändert.“

(nbi)

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» refresh)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.